Soundtracks: Underdog Edition

Herzlich Willkommen bei einer neuen Kategorie hier auf AUGEN²: Den Soundtracks.
Wie wir alle wissen, wären die meisten Filme ohne die richtige Musik nur halb so schön, halb so spektakulär, halb so gruselig oder halb so dramatisch.

Und mit der falschen Musik bekommt eine Szene plötzlich eine ganz andere Bedeutung.

Heute möchte ich jedenfalls einige orchestrale Soundtracks empfehlen, die vielleicht nicht jeder kennt (also nicht Star Wars, Indy oder so ziemlich alles andere von John Williams). Die Reihenfolge ist dabei zufällig gewählt und hat nichts mit einer Wertung zu tun.

Road to Perdition – Thomas Newman

Ein sehr guter Film mit einem tollen Soundtrack. Speziell dieser Track „Road to Chicago“ malträtiert meine Hautoberfläche mit einer Gänsehaut nach der anderen. Angefangen beim ruhigen, simplen Piano bis hin zum Solo der Streicher bei ungefähr 01:00 liebe ich diesen Track von vorn bis hinten.


 

Steamboy – Steve Jablonsky

Steve Jablonsyk ist vermutlich eher für seine Arbeiten für die Transformers-Reihe bekannt, dabei hat er den, in meinen Augen, besten Soundtrack für einen wesentlich kleineren Film geschrieben. Steamboy ist ein japanischer Zeichentrickfilm, was eigentlich nicht so mein Fall ist, aber hier mochte ich den Film und ich kann mir „Rays Theme“ ewig oft anhören und finds immer noch toll. Der Track steckt so voller Abenteuer und steigert sich immer weiter.


 

I am Legend – James Newton Howard

Wieder ein ruhigerer Soundtrack zu einem von Will Smith´s besseren Filmen (zumindest was die Schauspielleistung angeht). So traurig und so majestätisch unterstreicht das Main Theme perfekt die Einsamkeit und den Überlebenswillen des Protagonisten.


 

End of Days – John Debney

Der Film war sicherlich nicht perfekt, aber bei weitem nicht so schlecht wie sein Ruf. Und der Soundtrack trifft den Mix aus Horror und epischer Action hervorragend.


 

Gattacca – Michael Nyman

Einer meiner Lieblingsfilme (wenn auch nicht in meinen Top 10 , aber kurz dahinter) und ein irrsinnig guter Science Fiction Film im wörtlichen Sinne. Im Soundtrack stecken so viele Emotionen. Hoffnung, Angst, Trauer, Frieden mit sich selbst… Großartig.

„Als jemand, der nicht für diese Welt bestimmt war, muss ich zugeben, fällt es mir plötzlich schwer, sie zu verlassen. Andererseits heißt es, jedes Atom in unserem Körper war einmal ein Teil eines Sterns. Vielleicht gehe ich ja nicht weg. Vielleicht gehe ich nach Hause.“


 

Beowulf – Alan Silvestri

Ähnlich wie bei End of Days halte ich Beowulf für einen Film, der zu Unrecht schlecht bewertet wurde. Für mich wars eine sehr tolle, unterhaltsame Heldengeschichte und der Soundtrack von Silvestri, mit seinem Mix aus modernen Beats, harten Gitarren und nordischen Gesängen trifft das prollige Heldentum von Beowulf perfekt.


 

Lair – John Debney

Wieder John Debney, diesmal allerdings mit dem Soundtrack zu einem Computerspiel. Lair kam als Launch-Titel für die PS3 heraus und wurde ziemlich heftig kritisiert. Ob zurecht, kann ich nicht beurteilen, aber nachdem ich den Soundtrack gehört habe, war ich versucht, mir nur deswegen das Spiel zuzulegen. Durch die Bank weg großartig epische Fantasy-Kost. Ja, Debney klingt hier und da ein wenig nach John Williams, aber ich denke mal das ist eher als Kompliment zu verstehen.


 

The Shadow – Jerry Goldsmith

Einer der Superheldenfilme aus den 90ern. The Shadow stand wohl immer im *hust* Schatten von Batman und hat nie den Erfolg gehabt, den er eigentlich verdient hätte, denn es war ein spaßiger, angenehm altmodisch-pulpiger Abenteuerfilm. Und auch der Soundtrack greift das auf und mixt gekonnt großes orchestrales Superhelden-Kino mit Motiven, die ein wenig an die klassichen Horrofilme der 30er erinnern.


 

Die Piratenbraut (Cutthroat Island) – John Debney

Und schon wieder John Debney. Und schon wieder mit einem Film, der mich großartig unterhalten hat, finanziell aber fürchterlich gefloppt ist. Sei´s drum.
Ja, Johnny Depp als Jack Sparrow ist großartig, aber sorry Hans Zimmer: DAS ist für mich der ultimative Piratensoundtrack. Alles hier klingt nach rasselnden Säbeln, donnernden Kanonen und großartigen Abenteuern.


 

What lies beneath – Alan Silvestri

Ein irrsinnig gruseliger Film, der eine einzige große Verbeugung vor Alfred Hitchcock ist. Und auch der Soundtrack zitiert Hitchcocks Klassiker , behält sich aber genug Eigenständigkeit bei, um einfach ein unheimlich unheimlicher Horror-Score zu sein.

 

Habt ihr noch Empfehlungen, die nicht allzu bekannt sind? Lasst es mich und alle anderen Leser wissen und schreibt sie in die Kommentare!

 

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

About Uebelator

Filmfan, Videospieler, Nerd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

dennishaackergrafik.wordpress.com/

Dennis Haacker / Grafik und Design

NerdicReviews

News, Games, Reviews & mehr

thomasthomasius

Noch einer der denkt, er wüsste was über Filme

Cinemagisch

FilmBlog von Ivonne Sielaff

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Dampfbloque

Alltag und Humor

Jargs Blog

Blog über Bücher und Medien

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

haltstop

Halt, stop - jetzt denke ich! Und zwar über Kino, Film und Fernsehen.

MovieTipp

Filme & Serien

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

zacksmovie

Film- und Serienkritiken

jacker's 2 Cents...

Filme // Musik // Podcasts // Sport // Kunst // Nerdstuff

Michael Meiser

Fotos & Texte / Photos & Texts

Das Batman-Projekt

Kritiken und News zum Dunklen Ritter

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Meine Kritiken

Filme, Serien, Bücher und Gesellschaftsspiele

Inglourious Filmgeeks

Die Filmwelt aus jungen Augen

Review-Mädchen

Beauty ● Nagellack ● Reviews

Star Wars Revisited News

"What the Special Editions should have been!"

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

%d Bloggern gefällt das: