Heute mal bekloppt: Marty’s Travels

Ich hab wieder mal eine blöde kleine Idee gehabt. Viel Spaß damit.

Advertisements

Kritik: Star Wars: The Last Jedi

ACHTUNG! VORSICHT! OBACHT!
SPOILERALARM!

Alter… Wenn mir etwas an der heutigen Film- und Fankultur auf die Nerven geht, dann ist es, dass Fans – oder diejenigen, die sich als solche bezeichnen – immer öfter der Meinung sind, sie hätten irgendwie ein Anrecht auf das Objekt ihrer Begierde. Oder dass es Ihnen gehören würde. Ihnen und ihnen allein.

Das Ergebnis davon ist, dass bei so ziemlich jedem größeren Franchise das große Spekulieren beginnt, sobald bekannt wird, dass es einen neuen Film geben wird. Und sobald der Film veröffentlich ist, wird gejammert was das Zeug hält, weil die eigenen Theorien, die man sich so schön in seinem Kopf zurecht gelegt hatte, nicht bestätigt wurden.

Star Wars ist einer dieser Franchises, bei denen regelmäßig Leute jammern, dass dieser oder jener neue Film ihnen ihre Kindheit kaputt gemacht hätte und die Saga nun endgültig tot sei, weil der böse Disney-Konzern seine gierigen Klauen in das zarte Fleisch der weit, weit entfernten Galaxis gegraben hat.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich mit meinen Freunden damals bei Rückkehr der Jedi Ritter so viel spekuliert habe, wie das heute im Internet passiert. Eigentlich haben wir gar nicht spekuliert, sondern einfach die Videokassette in den Rekorder geworfen und losgeguckt, einfach weil uns der Film Spaß gemacht hat. Und wenn der Imperator am Ende Blitze aus seinen Fingern schiesst, hat sich nie jemand beschwert und gerufen: “Warte mal, das kann man mit der Macht doch gar nicht machen!“, sondern wir haben es einfach akzeptiert weil es eben die Vision des Films war.

Und meine Güte, gab es viele Spekulationen um „The Last Jedi“. In regelmäßigen Abständen ploppten auf Facebook die ewig gleichen, müßigen Fragen auf…

Wer sind Rey’s Eltern?

Wer ist Snoke?

Wechselt Luke zur dunklen Seite?

Wechselt Rey zur dunklen Seite?

Wechselt Kylo zur hellen Seite?

Stirbt Luke?

Stirbt Leia?

Ist Han vielleicht gar nicht tot?

Da wurde diskutiert, gezankt und an den Haaren gezogen, so dass ich mich tatsächlich gefragt habe, ob wir es verlernt haben, uns einfach mal geduldig zurück zu lehnen und zu sagen: „Ja, ich bin gespannt, wie’s weiter geht, aber wir finden das schon noch raus, wenn der Film in den Kinos ist.“

Und das isser nun… Was kann „The Last Jedi“? Ist es wirklich der Untergang der Star Wars Saga? Ist es ein Meisterwerk? Oder am Ende irgendwas völlig anderes?

Weiterlesen …

Fanart: Star Wars: The Last Jedi

sw

Fanart: Star Wars: The Last Jedi

TLJ

Fanart: „The Last Jedi“ von Pixar

Was wäre, wenn „The Last Jedi“ von Pixar produziert würde? 😉

TLJ_disney

Fanart: Blade Runner 2049 Poster

Neulich hab ich Blade Runner 2049 geschaut. Der Film war ziemlich gut, aber das offizielle Poster war mir viel zu bunt und erinnerte mich eher an „Thor“. daher hab ich mich mal daran gemacht, selbst ein bzw. zwei Poster zu basteln, die hoffentlich etwas näher dran sind, an der Atmosphäre des Films. Hoffentlich gefallen sie euch.

Das Bild der Stadt im Hintergrund stammt nicht von mir. Props gehen also an den entsprechenden Künstler.

Diese beiden Bilder sind jetzt auch in der Fanart-Galerie zu finden.

Blade Runner Poster

Blade Runner Poster

Filmkritik: Valerian

Mit Luc Besson ist das so eine Sache… Der gute Mann hat ein paar wirklich großartige Filme gemacht, die wirklich gezeigt haben, dass er was von seinem Handwerk versteht. Im Rausch der Tiefe war toll. Nikita und Léon – Der Profi sind echte Genre-Klassiker und auch „Das fünfte Element“, so überdreht es auch sein mag, war ein toller, witziger Sci-Fi-Film, der heute sowas wie Kultstatus genießt.

Doch alles was danach kam war irgendwie nicht mehr so das Wahre. Doch nun kommt Besson mit einem Film heraus, der sowas wie ein Kindheitstraum von ihm war. Die Verflimung des französischen Comics „Valérian & Laureline“, welcher Gerüchten zufolge auch einen gewissen Herrn Lucas zu vielen Motiven seiner Star Wars Reihe inspiriert hat.

Sci-Fi plus Besson plus Comicvorlage plus entsprechender Leidenschaft für das Projekt klingen auf jeden Fall gut. Schauen wir mal rein.

Weiterlesen …

G20 – Oder: Mit Vollgas ins Chaos

Protest muss sein. Wenn ich mit etwas nicht einverstanden bin, dann habe ich das Recht auf die Straße zu gehen, und meinen Unmut zu äußern.

Leider ist es aber so, dass es die Politik vermutlich einen feuchten Furz interessiert, wenn 10.000 Menschen eine Lichterkette um die Alster bilden und Kumbaya singen. Von daher finde ich es schon okay, wenn man seinen Protest auch mal etwas vehementer vorträgt und zum Beispiel versucht, den G20 Gipfel in seinem Ablauf zu stören. Durch Sitzblockaden und meintwegen, oder auch mit Straßenbarrikaden (brennen müssen die nun aber nicht unbedingt). Das wichtige Stichwort dabei ist allerdings „maßvoll.“
Wenn ich mich auf eine Straße hocke, um die Politikerkolonnen zu behindern, kann es durchaus sein, dass es zu einer Rangelei mit der Polizei kommt. Und selbst das finde ich bis zu einem gewissen Punkt okay.

Aber das, was da in der Schanze abging hat genausowenig etwas mit Protest zu tun, wie mit links oder rechts oder irgendeiner anderen Art von politischem Denken und Handeln. Auch wenn die AfD und diverse andere Populisten gerade kräftig trommeln und Stimmung machen gegen die „bösen Linken“.
Das war schlicht stumpfsinnige Gewalt und Lust an Chaos und Zerstörung.

Weiterlesen …

dennishaackergrafik.wordpress.com/

Dennis Haacker / Grafik und Design

NerdicReviews

News, Games, Reviews & mehr

thomasthomasius

Noch einer der denkt, er wüsste was über Filme

Cinemagisch

FilmBlog von Ivonne Sielaff

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Dampfbloque

Alltag und Humor

Runkle Plays Games

Thoughts and Reviews on all things Tabletop Gameing

Jargs Blog

Blog über Bücher und Medien

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

Cinematographic Tides

Filmische Gezeiten / Filmbesprechungen nach Wetter- und Stimmungslage / Klönschnack inbegriffen

haltstop

Halt, stop - jetzt denke ich! Und zwar über Kino, Film und Fernsehen.

MovieTipp

Filme & Serien

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

zacksmovie

Film- und Serienkritiken

jacker's 2 Cents...

Filme // Musik // Podcasts // Sport // Kunst // Nerdstuff

Michael Meiser

Fotografie & Texte / Photography & Texts

Das Batman-Projekt

Kritiken und News zum Dunklen Ritter

Filmexe - Blog über Filme und Serien

Filme und Serien werden bei uns besprochen, in Form von Kritiken und auch einem Podcast. Jede Woche gibt es zwei Filmkritiken zu Filmen die gerade im Kino laufen oder auch schon länger draußen sind, der Filmpodcast heißt Filmexe Podcast.

Meine Kritiken

Filme, Serien, Bücher und Gesellschaftsspiele

Inglourious Filmgeeks

Die Filmwelt aus jungen Augen

Review-Mädchen

Beauty ● Nagellack ● Reviews

Star Wars Revisited News

"What the Special Editions should have been!"

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

%d Bloggern gefällt das: